• Kostenlose Lieferung ab 135kg
  • Sehr großes Sortiment
  • Schärfste Preise
  • Bester Kundenservice

×
Registrieren

Persönliche Informationen

Login Data

* Pflichtfelder

oder einloggen

Dies ist ein Pflichtveld
Dies ist ein Pflichtveld
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte gib eine gültige Emailadresse an
Dies ist ein Pflichtveld
Emailadresse ist schon registriert
Dies ist ein Pflichtveld
Bitte gib ein gültiges Passwort ein
Bitte 6 oder mehr Zeichen eingeben
Bitte 16 oder weniger Zeichen eingeben
Passworte stimmen nicht überein
Dies ist ein Pflichtveld
Emailadresse oder Passwort stimmt nicht

Kopfsteinpflaster verlegen - Hilfe und Tipps

Kopfsteinpflaster: Ein schönens langlebiges Naturprodukt was sich für verschiedene Anwendungen eignet, z.B. Gehwege, Terrassen, Straßen oder Einfahrten und Parkplätze. Kopfsteinpflaster sind sehr witterungs- und tausalzbeständig und enthalten keine Schadstoffe. Kopfsteinpflaster behalten auch über vielen Jahren ihre natürliche Schönheit und Ihren Charm. Also: genug Gründe um Kopfsteinpflaster zu verlegen, aber....... wie werden Kopfsteinpflaster verlegt?

kopfsteinpflaster verlegen gummihammer

1. Unterbau

Zuerst fangen Sie an mit dem Unterbau. Je nach Gebrauch der Pflasterfläche ist es wichtig, wie tief der Unterbau ausgehoben werden soll. Bei einem Gehweg oder Terasse (keine schwere Belastung) werden in der Regel ca. 20cm ausgehoben. Nachdem Sie die Tiefe von 20cm erreicht haben, wird jetzt bis 15cm mit Schotter oder Pflastersplitt wieder aufgefüllt. Soll die Pflasterfläche schwerer belastet werden, sollten am besten 30 bis 40cm ausgehoben werden und dann wieder bis 25 oder 35cm mit Pflastersplitt aufgefüllt werden.

Wichtig ist, daß Sie darauf achten, wegen der Wasserabfuhr ein Gefälle von mindestens 2% zu erreichen. Ansonsten besteht - wenn es viel regnet-  die Gefahr von Wasseransammlung auf den Pflastersteinen und somit von Rutschgefahr - insbesondere auch im Winter bei Frost.

Wenn Sie jetzt soweit sind verdichten Sie den Unterbau am besten mit einem Flächenrüttler.

Die restlichen 5cm werden jetzt aufgefüllt mit Brechsand oder Pflastersplitt. Mittels eines Rechens verteilen Sie den Brechsand oder Pflastersplitt, und für das anschließende Abziehen benutzen Sie z.B. eine Wasserwaage. Jetzt ist das Pflasterbett fertig, und Sie sollten das Pflasterbett nicht mehr betreten. 

2. Kopfsteinpflaster verlegen

Nun sind Sie soweit um die Kopfsteinpflaster zu verlegenDie Kopfsteinpflaster verlegen Sie am bestem mit einem Gummihammer. Flachere Pflastersteinen brauchen nicht so tief ins Pflasterbett eingeschlagen zu werden wie dickere Pflastersteine. Das Resultat sollte so aussehen, daß alle Pflastersteine gleich hoch im Pflasterbett liegen. Zwischenzeitlich ist es sehr zu empfeheln, regelmäßigmit einer Wasserwaage zu überprüfen, ob das Gefälle einen einheitlichen Verlauf behält. Bitte achten Sie auch darauf, daß die Pflastersteine ca. 8-10mm höher als Geländeniveau verlegt werden. Weiter unten wird Ihnen erklärt warum. Die Fugenbreite beim Verlegen des Kopfsteinpflasters liegt zwischen 5-7mm. Der Materialverbrauch des Kopfsteinpflasters granit 8 - 10cm bei einer Fugenbreite von 7mm liegt bei 5,5qm pro Tonne.

3. Fügen verfüllen

Nun ist Ihre Pflasterfläche fast fertig, jedoch müssen die Fugen noch verfüllt werden. Jetzt verteilen Sie den Fugensplitt über dem Kopfsteinpflaster und kehren den Pflastersplitt in den Fugen ein. Für eine bessere Fugenverdichtung ist es üblich, das die Pflastersteine gewässert werden. Nun wird die Pflasterfläche mit einem Flächenrüttler - mit Gummiauflage zum Schutz der Kopfsteinpflaster-Oberfläche - abgerüttelt, bis das entsprechende Geländeniveau erreicht wird. Die Kopfsteinpflaster werden ca. 8-10mm ins Pflasterbett eingerüttelt. 

Ser wichtig ist auch die Umrandung des Pflasterbetts: Sie können schon von Anfang an mit Randsteinen oder Tiefbodensteinen rund um oder entlang der Pflasterfläche arbeiten. Dann sind Sie nach dem Abrütteln der Pflasterfläche fertig.

Sie möchten doch lieber eine Betonkante? Dann kreieren Sie einen Spalt von 15cm neben der Kopfsteinpflasterkante, so daß Sie den Beton schräg in den Spalt einfüllen können. Eine Betonmischung für außen eignet sich hier am besten. Sie brauchen nur die Masse mit Wasser anzurühren, und diese ist dann fertig zur Weiterverarbeitung. Nachdem der Beton trocken ist, sind die Ränder Ihrer Pflasterfläche Kippsicher. 

Our team
Persönliche Beratung

Wünschen Sie persönliche Beratung oder haben Sie eine Frage über unsere Produkte?

Our team